Historie

2013

  • Dipl. Kaufmann Daniel Strifsky verstärkt unsere kaufmännischen Projektbereiche mit dem Schwerpunkt Projektcontrolling und -management.

2012

  • Das operative Projektmanagement im Energiesektor, hier im Anlagenbau für Offshore Windanlagen, wird ein neues Dienstleistungsprodukt.
  • Projektingenieur Marcus Urbicht unterstützt uns wieder im operativen Projektmanagement, im Engineering für den Anlagenbau sowie der Prozesssimulation.

2010

  • Beginn der Zusammenarbeit mit Tischlermeister Holger Henn, der uns als freier Mitarbeiter im Büro- und Küchenmöbel-, sowie im Fensterbereich unterstützt.

2007

  • Das operative Projektmanagement im Automobilzuliefererbereich und im Bereich "internationale Bauprojekte" wird ein neues branchenübergreifendes Dienstleistungsprodukt.
  • Um dem wachsenden Tätigkeitsbereich auch namentlich gerecht zu werden, wird der Name der Firma in J.A. Project Engineering. Organisation bis Losgröße 1 geändert.

2004

  • Von Mai 2004 bis Oktober 2004 verstärkt Dipl.Ing (BA) Marcus Urbicht als Projektingenieur den Büro- und Küchenmöbel-, sowie den Prozesssimulationsbereich

2003

  • Beginn der Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. Detlef Gruhl (freier Mitarbeiter im Büro- und Küchenmöbel-, sowie ERP-Bereich).

Seit 1997

  • Ausschließliche Tätigkeit als freiberuflicher Ingenieur, zunächst hauptsächlich in der massivholzverarbeitenden Industrie und hier im objektorientierten Fenster- und Fassadenbau.

1994

  • Gründung der Firma J.A. Project Engineering aufgrund diverser Anfragen nach praxisnaher Unterstützung von holzbe- und -verarbeitenden Unternehmen, sowohl in der Planung als auch in der Umsetzung von Organisations- und Automatisierungsprojekten.
1992
  • Realisierung einer kompletten Industrieplanung für einen objektorientierten Fensterhersteller. Verantwortlicher Projektleiter für die Firma Menck während der Planung, sowie EDV- und Produktionsleiter im neuen Werk in Schwerin. Vor allem in dieser Zeit erwirbt er sich die Praxis im Umsetzen der Einzelteilphilosophie unter Produktionsbedingungen.
1988
  • Eintritt in die Firma Voss Haustüren und Haustüranlagen als Leiter der Produktionsplanung. Für Schlüssel-Projekte siehe Projekterfahrung.

1987

  • Joachim Adolf beendet sein Studium an der Fachhochschule Rosenheim mit dem Diplom für Holztechnik. Studien-Schwerpunkte: CNC-Technik (speziell Anforderungen an 3D-Formteile Möbelindustrie), sowie Entwicklung und Aufbau praxisnaher Daten- und Maschinensteuerungskonzepte in enger Kooperation mit verschiedenen Steuerungs- und Maschinenbaufirmen.